Oktober

6 neue Trainingshelfer Schwimmen, 07.10. - 08.10.2017

Ebermannstadt

Um den neuen Trainern und Trainerinnen mehr Ideen und Möglicheiten für ihr Training zu verschaffen, fand am Samstag und Sonntag ein Lehrgang zum Trainingshelfer Schwimmen auf Kreiswasserwacht-Ebene statt.

Bei der zweitägigen Ausbildung wurden den Gruppenleitern diverse Schwimmstile, der Startsprung, Spiele im Wasser, sowie Versicherugstechnische Hintergründe nähergebracht. Die Ausbilderin Marianne Ascher-Mehl hielt den Lehrgang hauptsächlich im „Nassen“ ab, um den Teilnehmern alle Übungen auch aktiv ausprobieren zu lassen. Unterstützt wurde Sie von Sabine Hübschmann, Leiterin des Schwimmkurses in Ebermannstadt, die den Bereich Anfängerschwimmen vortrug und Tipps gab.

Allen 14 Teilnehmern aus Forchheim und Ebermannstadt konnte am Sonntag die Urkunde zum Trainingshelfer Schwimmen übergeben werden. 4 Teilnehmer konnten aufgrund von gesundheitlichen Problemen nicht ins Wasser und werden diesen Teil zeitnah nachholen.

 

Herzlichen Glückwunsch an die neuen Schwimmhelfer!

Vielen Dank an die beiden Ausbilder für die tolle Durchführung, sowie die Kreisjugendleitung für die Vorbereitung!

TH_S_Theorie

TH_S_Bad TH_S_Bad2 TH_S_Bad3

 

 

 

 

 

 

 

 

TH_S_Bad4

TH_S_Gruppe

Grillen mit den Jugendleitungen der Kreiswasserwacht, 07.10.2017

Ebermannstadt

Auf Einladung von Kreisjugendleiter Philipp Nützel kamen am Samstag, den 07. Oktober 30 Gruppen- & Jugendleiter aus den Ortgruppen Forchheim und Ebermannstadt zusammen, um sich besser kennen zu lernen.

Nach lustigen Kennenlern-Spielen für Erwachsene folgte ein gemütlicher Abend mit Gegrillten und neuen Unterhaltungen. Auch konnte eine breite Abfrage gestartet werden, was in den nächsten 4 Jahren zu tun ist.

Viele, der im Frühjahr neu hinzugekommenen Trainern, konnten sich untereinader kennenlernen und so wuchsen die Ortsgruppen wieder ein Stück weiter zusammen.

 

Danke an Alle die zum Gelingen des tollen Abends beigetragen haben!

Wünsche_JL

September

REBEL-Übung, 16.09.2017

Neumarkt i.d. Opf.

Am Samstag, den 16.September waren drei Mitglieder Wasserwacht Ortsgruppe Ebermannstadt und ein Mitglied der Wasserwacht Ortsgruppe Forchheim Mimen bei einer „Terrorübung“, des Kreisverbands Nürnberg-Stadt.
Das Übungsszenario war ein terroristischer Amoklauf in einer Schule.
Die 26 Verletzten, die alle möglichen Verletzungen, wie Schuss-, Stich- und Brandwunden, hatten, mussten von den ca. 40 Einsatzkräfte von BRK, ASB, JUH und MHD schnellstmöglich versorgt werden. In zwei Durchgängen galt es Strategien und Vorgehen zu entwickeln, um die zum Teil lebensbedrohlich verletzten Patienten zu retten.

Bayernweit war diese Übung die Erste ihrer Art und soll als Pilotprojekt dienen, um Einsatzkräfte gezielt auf Terroranschläge vorbereiten.

Danke an alle Helfer, Mimen, Schminker, Einsatzkräfte und Beobachter, die auch die Auswertung dieser Übung übernahmen.

Sanitätsdienst Marathon, 04.09.2017

Ebermannstadt

Beim 18. Fränkische Schweiz Marathon stellte auch die Wasserwacht Ebermannstadt wieder eine Sanitätsabsicherung. Zusammen mit den Kollegen der Wasserwacht Forchheim empfingen Sie die über 2000 Sportler die am Marathon antraten im Zieleinlauf.

Zusätzlich stand ein Fahrzeug mit 2 Einsatzkräften in Muggendorf als Streckenposten.

 

Insgesamt leisteten die Sanitäterinnnen und Sanitäter aus Ebermannstadt über 60 ehrenamtliche Stunden bei diesem Großereignis.

 

Vielen Dank an alle Helfer und Helferinnen!

FSM

Ausbildungstage am Rudufersee, 01.09.-02.09.2017

Michelau – Lichtenfels

 

Am Freitagnachmittag trafen sich 9 Einsatzkräfte der SEG und fuhren gemeinsam nach Michelau. Dort angekommen erfolgte durch die Kameraden der Wasserwacht Michelau eine Einweisung in die örtlichen Gegebenheiten und ins Gewässer.

Verschiedene Übungen für Wasserretter, Bootsführer und Taucher sollten in den 2 Tagen geübt und wiederholt werden. Los gings mit einer Übung bei der ein Nichtschwimmer, der an seiner Luftmatratze auf dem See treibt, mit dem Motorrettungsboot gerettet werden musste. Der Nichtschwimmer stieß mit dem Wasserwacht-Taucher zusammen, dieser reagierte daraufhin nicht mehr auf die Leinenzugzeichen des Signalmanns. Deshalb musste der Reserve-Taucher abtauchen und den verunglückten Taucher an die Oberfläche retten.
Zusammen mit Wasserrettern wurde geübt den Taucher an Land zu bringen und medizinisch zu Versorgen. Nach der Erst-Versorgung traf der alarmierte Notarzt ein, der weitere Maßnahmen einleitete.
In der Zwischenzeit hatte die Bootsbesatzung auch den Badegast an Land übergeben.

Bei der Übungsnachbesprechung konnten einige Punkte geklärt und diskutiert werden, so dass im zweiten Durchgang die Rettungen nochmals verbessert werden konnten. Am Abend stand dann ein Nachtauchgang an, ehe ein gemütlicher Abend am Lagerfeuer folgte.

Ausgeschlafen am nächsten Tag folgte eine Suchübung bei der unter Einsatzbedingungen zuerst die Ufergegend abgesucht wurde. Später traf ein zweiter Notruf ein, weshalb noch vom Boot aus, mittels Taucher, eine zweite Person gesucht und gerettet werden konnte.

Bei der letzten Übung konnten kleine verschiedene Maßnamen wiederholt und neu erprobt werden, etwa die Rettung mittels Rettungsbrett, Zielgenaue Rettung durch Wurfretter, Schnorcheln und Abtauchen im nichtsichtigen Gewässer, sowie die Schwimmende Rettung mit Rettungsboje.

Nach der Reinigung und dem Aufräumen folgte noch ein gemeinsames Mittagessen, danach traten wir die Heimreise an.

 

Zwei Tage voller Übungen und viele neuer Erfahrungen sind zu Ende. Es konnte viel wiederholt und überarbeitet werden.

 

Ein herzliches Dankeschön für die tolle Unterstützung durch die Kameraden aus Michelau! Wir kommen gerne wieder zu euch!

IMG_6820

IMG_6835IMG_6803

 

 

 

 

 

 

 

IMG_6844

August

Tag der Rettung - Ferienprogramm, 21.08.2017

Ebermannstadt

 

Zusammen mit der Bereitschaft Ebermannstadt und der Freiwilligen Feuerwehr Ebermannstadt organisierte die Wasserwacht Ebermannstadt am Montag, den 21. August 2017 einen Tag der Rettung im Zuge des Ferienprogramms.

 

Über 10 Kinder aus Ebermannstadt folgten der Einladung der Hilfsorganisationen und kamen gut gelaunt Montagmorgen ans BRK-Heim. Zuerst stellte die Bereitschaft ihre Arbeit und Ausrüstung vor, dann wurde sich bei leckerem Mittagessen gestärkt, ehe die Schüler ein Boot und Einsatzfahrzeug der Wasserwacht bestaunen durften. Mit den Wurfrettern mussten die Kinder Rettungsübungen meistern und fühlten sich so als echter „Wasserretter“. Anschließend ging es zur Ebser Feuerwehr, wo nicht nur die riesen Autos sondern auch deren Maschinen ein echtes Highlight waren.

 

Herzlichen Dank an Alle,  die diesen tollen Tag ermöglicht haben!

IMG_6747IMG_6743

 

 

 

 

 

 

 

 

 

IMG_6748

Lichterserenade an der Wiesentpromenade, 05.08.2017

Ebermannstadt

 

Am Samstag, den 05. August fand die 45. Lichterserenade an der Wiesent in Ebermannstadt statt.

 

Trotz des wechselhaften Wetters konnten über 2000 Zuschauer begrüßt werden. Bei Leckerem Essen und Getränken wurde ein gemütlicher Abend am Wiesentufer eingeleitet. Mit musikalischer Unterhaltung wurden mit Beginn der Dunkelheit ca. 1000 Kerzenschiffchen von der Wasserwacht Ebermannstadt ins Wasser gesetzt. Die von Schülern der Ebermannstädter Volksschule gebastelten Schiffchen schwammen in einer fast endlos-leuchtenden Reihe den Fluss hinab.

Durch Lichtershows der Feuerwehr Ebermannstadt sowie durch ein Feuerwerk fand der Abend den richtigen Ausklang.

 

Ein herzliches Dankeschön an alle Helfer für diesen tollen Abend! Die Vorfreude auf nächstes Jahr ist bereits immens!

 

IMG_6569_HP2IMG_6564_HP1

IMG_6573_HP3

IMG_6595_HP4IMG_6603_HP5

Juli

Karibische Nacht, 29.07.2017

Freibad EbserMare

 

Zum zweiten Mal organisierte die Wasserwacht Ebermannstadt zusammen mit dem Kiosk des EBSerMares eine Karibische Nacht im Ebermannstädter Freibad.

Die Badegäste duften mit einer Schaumkanone im Nichtschwimmer-Becken, einer Hüpfburg, leckerem Essen, Cocktails und freien Eintritt von 17 bis 23 Uhr den Tag genießen.

 

Ein Herzliches Dankeschön für die tolle Organisation an alle Verantwortlichen und an die Stadtwerke Ebermannstadt für die Unterstützung bei diesem Tag.

IMG_6517

IMG_6507 IMG_6505

IMG_6512

Strandwache auf Usedom, 17.07.-23.07.2017

Usedom

In diesem Jahr unterstützte ein Mitglied der Ortsgruppe Ebermannstadt die Wasserrettung der drei Kaiserbäder Ahlbeck, Heringsdorf und Bansin auf der Insel Usedom. Zusammen mit fast 30 Rettungsschwimmern aus Polen und ganz Deutschland wurde auf den drei Haupttürmen und zehn Nebentürmen für die Sicherheit der Badegäste gesorgt.

Neben den lehrreichen Tagen am Strand, bei denen unter anderem das Beurteilen einer Strömung oder das Retten mit einer Rettungsplattform an einem Jetski geübt wurden, kam auch der Spaß nicht zu kurz. So verbrachte man oft die Abende gemeinsam im nahegelegenen Polen, in der Gemeinschaftsunterkunft oder am Strand.

Vielen Dank für die tolle Zusammenarbeit und den ehrenamtlichen Dienst.

FlaggeTurm

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Blick vom Hauptturm Heringsdorf auf die Seebrücke

 

 

Kinderzeltlager, 21.07. - 23.07.2017

Ebermannstadt

 

Am letzten Wochenende vor den Sommerferien hieß es für 31 Jungwasserwachtler: „Es ist Zeltlagerzeit!“

 

Ganz nach dem diesjährigen Motto „Agent“ durchliefen die Jung-Detektive eine harte Ausbildung, diese konnten sie nur in Gruppen meistern.

Etwa mussten sie lernen Geheimschrift zu lesen, Rätsel zu lösen, Hindernisse zu überwinden ohne von Laserstrahlen getroffen zu werden und natürlich der richtige Umgang mit der Waffe.

Da diese ganzen Aufgaben hervorragend gemeistert wurden, konnte jedem Kind ein Dienstausweis ausgestellt werden.

Was es heißt ein echter Agent zu sein, erfuhren die Wasserwachtler bereits wenige Stunden später. Sie erhielten einen Hinweis über einen Mordfall neben dem Freibadgelände, diesen galt es aufzudecken. Unter vielen Tatverdächtigen versteckte sich der Mörder. Die Hinweise waren für die Top-Spione zu eindeutig und sein Alibi zu schlecht, so konnten sie ihn schnell festnehmen und zugleich noch eine Gruppe von Drogendealern entlarven.

Neben den vielen Aufgaben standen natürlich Spiele und gemütliche Abende am Lagerfeuer an.

Die Wasserwacht Ebermannstadt freut sich, dass erstmalig über 30 Teilnehmer zum Zeltlager begrüßt werden konnten. Ein herzliches Dankeschön an die komplette Jugendleitung für die hervorragende Planung, Durchführung und Verpflegung.

 

Die Vorfreude ist schon immens fürs nächste Zeltlager!

 

Hier ein paar Eindrücke vom tollen Wochenende:

 

HPHP5

 

 

HP7

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

HP2

Hp4

Hp3HP8

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

HP6

Grillfest mit Auszeichnungen, 21.07.2017

Ebermannstadt

 o
Am Freitag, den 21. Juli begrüßte Raimund Schulik 140 Mitglieder der Ortsgruppe Ebermannstadt zum diesjährigen Grillfest im EbserMare.
  o
In seiner Rede bedankte sich der Vorsitzende bei allen seinen Unterstützern und insbesondere den Kindern, die mit diesem Grillen in ihr Zeltlager starteten. Herr Schulik erklärte weiter, was bisher 2017 von der Ortsgruppe gemeistert wurde. Darunter wurden auch 7 Rettungsschwimmabzeichen in Bronze und 8 in Silber ausgebildet.
  o
Nachdem Herr Franz-Josef Kraus die  Grüße von Seiten des Kreisverbandes übermittelte und Alt-Vorsitzender Reinhold Wick die Entwicklung in den letzten Jahren begrüßen durfte, dankte Philipp Nützel (Jugendleiter) noch der Vorstandschaft für die tolle Unterstützung der Jugend.
  o
Anschließend konnten sich alle Mitglieder ein leckeres Spanferkel schmecken lassen und einen gemütlichen Abend im Freibad verbringen.
  o
IMG_6348
Die Neuen Rettungsschwimmer in Bronze
v.l. Alina Ott, Leonie Trautner, Helena Kohlbauer, Helena Speißer, Sarah Holerek, Daniel Messingschlager (Stellvertretender Technischer Leiter)
 o o
IMG_6352Die Neuen Rettungsschwimmer in Silber
v.l. Johannes Ochs, Hanna Knoll, Mira Schäfer, Katharina Bezold, Anika Felis, Johanna Albert, Daniel Messingschlager (Stv. Technischer Leiter)
 o
IMG_6354
Lecker wars!
 o
IMG_6356 Grußworte vom Vorsitzenden

Tag des Abzeichens, 25.07.2017

Die Wasserwacht Ebermannstadt veranstaltet am Dienstag, den 25. Juli 2017 im Freibad EbserMare in Ebermannstadt einen „Tag des Abzeichens“. Von 10-18 Uhr können Kinder, aber auch Eltern und alle weiteren Schwimmbegeisterten Schwimmabzeichen ablegen.

Auch stellt sich die Wasserwacht mit ihrem Einsatzfahrzeug, einem Motorrettungsboot, sowie einem Infostand vor.

Die Abnahme aller Abzeichen ist an diesem Tag kostenlos.

Über rege Teilnahme freut sich die Wasserwacht sehr!

Tag des Abzeichens

 

Sommerfest am Rathaus, 09.07.2017

Die Wasserwacht Ebermannstadt war am Sonntag, den 09. Juli in der Nähe des Rathauses zu sehen.

Auf Einladung der Verwaltungsgemeinschaft Ebermannstadt baute die Wasserwacht einen Stand an der Wiesent in Ebs auf. Allen Kindern wurden detailgetreue Verletzungen geschminkt. Für die Erwachsenen war ein Infostand, sowie das Einsatzfahrzeug zu begutachten. Außerdem konnten verschiedene Aktivitäten an und auf der Wiesent probiert werden.

Die Wasserwacht Ebermannstadt freut sich über die vielen Besucher!

Sommerfest_Rathaus

IMG_6216IMG_6240 IMG_6239

IMG_6221

IMG_6233 IMG_6232

IMG_6219 IMG_6217

Juni

Kegeln in der Gruppenstunde, 19.06.2017

Ebermannstadt

Am Montag, den 19. Juni war die Kindergruppe im Zuge der Gruppenstunde beim Kegeln.
Nach einer kurzen Einweisung in die Halle und Bahn legten die Jumgwasserwachtler los. Bei mehreren Spielen zeigten sie ihr Können und hatten dabei sehr viel Spaß.

Vielen Dank an Michael und Karl-Heinz Parzefall vom TSV Ebermannstadt Abteilung Kegeln.

IMG_8704

 

IMG_8708

Motorbootfahren auf dem Kanal, 18.06.2017

Forchheim

 

Am Sonntag, den 18. Juni trafen sich 20 Kinder der Jugendgruppe, um auf dem Kanal in Forchheim Motorbootfahren zu gehen.

 

Bei besten Wetterbedingungen konnten die Jung-Wasserwachtler über die Wellen des Kanals reiten, verschiedene Motorboote testen und auch mit dem ganz neuen Motorrettungsboot „Christl“ fahren. Besonderes Highlight war für alle, dass die Kinder selbst einmal das Steuer übernehmen und das Boot lenken durften.

Nach einigen Runden über die Wasserskistrecke konnte sich bei Gegrilltem, sowie Kuchen und Muffins gestärkt werden. Nach dem Essen wurden noch einige Touren gefahren, ehe die völlig begeisterten Kindern nachmittags wieder an ihre Eltern übergeben werden konnten.

Bereits die Jüngsten träumen davon, selbst einmal Bootsführer zu werden.

 

Vielen Dank an alle Beteiligten für die tolle Veranstaltung!

 

Hier ein paar Eindrücke

IMG_8701Einweisung in die Ohnmachtssicheren Rettungswesten

IMG_5711

IMG_5729

Jugendzeltlager, 16.06. - 18.06.2017

Forchheim

 

Am Wochenende vom 16. Juni bis 18. Juni fand zum ersten Mal ein Zeltlager für die Jugendlichen von 13-18 Jahren statt.

Am Freitagnachmittag trafen sich 21 Jugendliche und Betreuer am Wasserübungsplatz des THW Forchheim, um in ein unvergessliches Wochenende zu starten.
Zum Auftakt wurde ein Steg errichtet. Hierfür paddelten die Wasserwachtler die verschiedenen Module von Hand zum Gelände, damit der Steg zusammengebaut werden konnte.
Nach dem wohlverdienten Abendessen stand noch die Lagertaufe an. Die Jugendlichen mussten den bösgewordenen Neptun besänftigen und verschiedene Aufgaben meistern. Nachdem dies vollbracht war, ging es in den gemütlichen Teil über.  Bei Geschichten und Rätseln am Lagerfeuer fand der Tag einen erholsamen Ausklang. Am nächsten Morgen kamen die Bootsführer mit vier Motorrettungsbooten. Die Zeltlager-Kinder durften die Wellen des Kanals testen und auch selbst mal ein Boot steuern. Neben dem Spaß erfuhren die Jugendlichen hier auch wie ihre weitere Ausbildung im Wasserrettungsdienst ablaufen kann. Voller Begeisterung vom vielen Bootfahren durften die Wasserwachtler nachmittags noch im Kanal baden und eine Runde Wasserball spielen.
Am Abend standen ein Geländespiel, ein Grußellauf und natürlich das heißbegehrte Lagerfeuer auf dem Programm.

Am nächsten Morgen konnten alle Jugendlichen ihren Eltern übergeben werden. Begeistert von dem tollen Wochenende war der Wunsch groß, ein Jugendzeltlager auch im nächsten Jahr zu wiederholen.

Vielen Dank an die gesamte Jugendleitung für die Planung, Organisation und Durchführung.  Ein Herzliches Dankeschön an die Bootsführer der Wasserwacht OG Forchheim für die tatkräftige Unterstützung.  Vielen Dank auch an das THW OV Forchheim für die Bereitstellung des tollen Geländes, sowie den Steg.

Boot

Christl Gelände Gruppe

Kleidung Steg_Aufbau

 

 

Mai

Landeswettbewerb im Rettungsschwimmen, 26.05. - 28.05.2017

Neutraubling

 

Am Wochenende vom 26.- 28. Mai fand der Landeswettbewerb im Rettungsschwimmen der Wasserwacht Bayern statt.

Die 10 Besten Mannschaften aus den 5-Bezirken traten gegeneinander an, so auch die Stufen 2 & 3 aus Ebermannstadt.

Die  Stufe 2 trainiert von Hannah Metschnabl und Anika Felis durften zum ersten Mal das Feeling „Land“ schnuppern und erreichten einen tollen 9. Platz. Mit überragend viel Spaß genossen Jana Mrugalla, Berit Krause, Alina Ott, Benina Komp, Helena Speißer und Julian Krause diese Kulisse.

Ebermannstadts Stufe 3 durfte bereits 2015 Landesluft schnuppern und konnte darauf aufbauen. Das Team bestehend aus Anika Felis, Katharina Bezold, Johanna Albert, Mira Schäfer, Fabio Helbig und Fabiano Fischer, sowie den Trainern Hanna Knoll und Philipp Nützel lieferten tolle Leistungen und einem starken 8. Platz.

Besonders im Eindruck dürften die Teams aus Ebermannstadt durch den Spaß und ihren Schlachtruf „KOTZ – GANS“ bleiben.

Die Ortsgruppe Ebermannstadt kann stolz auf diese Erfolge sein, zum 6. Mal in Folge und zum ersten Mal mit gleich 2 Mannschaften nahm die kleine Wasserwacht auf höchster Ebene teil.

Herzlichen Glückwunsch!

Viel Glück den Siegermannschaften aus Wülfershausen (Stufe 1 & 3) und Schöllkrippen (Stufe 2) beim Bundeswettbewerb!

Ein Herzliches Dankeschön geht an Markus Stegner, dieser richtete zum letzten Mal einen Landeswettbewerb aus. Nach acht Jahren an der Spitze der Jugend-Wasserwacht Bayern übergab er das Zepter. Die Ortsgruppe Ebermannstadt dankt Markus, für die tollen Jahre, lustigen Wettbewerbe und seiner Unterstützung, egal was benötigt wurde. Markus wird immer Teil der Wasserwacht Bayern sein! Vielen Dank und komm deine Wasserwacht mal besuchen.

IMG_9129_S2 IMG_9124_S3

IMG_9143_GB

Jugendgruppe klettert in luftigen Höhen, 20.05.2017

Gößweinstein

 

Die Wasserwacht-Jugendlichen von 13-18 Jahren waren am Samstag, 20. Mai klettern mit der JDAV (Jugend des Deutschen Alpenvereins, Sektion Forchheim).

Am Samstagmorgen traf sich die Jugendgruppe, um mit erfahrenen Klettersportlern an die Felswand bei Gößweinstein zu gehen. Am dortigen Kletterfelsen erfolgte eine Einweisung ins Gelände, sowie in die Ausrüstung zum Klettern.

Anschließend erklommen die Jugendlichen in 3er-Gruppen die zum Teil 90 Grad steilen Wände. Verschieden schwierige und verschieden hohe Strecken wurden gemeistert, zwischendurch bei frischen Brezen, Kuchen und Obst gestärkt. Zum Ende unserer Tour konnten sich die Kinder noch selbständig aus ca. 8 m Höhe abseilen.

Ein herzliches Dankeschön an die Kletterer der JDAV Forchheim – insbesondere Dennis Lieb, der vorab die Planung übernahm. Unseren Wasserwachtlern wurde ein toller Einblick ins Klettern ermöglicht und alle konnten voller Begeisterung und unverletzt zurück fahren.

IMG_8828_Einweisung
IMG_8843_Klettern IMG_8879_Klettern IMG_8891_Klettern
IMG_8985_Gruppe

Kindergruppe besichtigt Kreisverband, 13.05.2017

Forchheim

Am Samstag, den 13. Mai  waren die 7-12 Jährigen der Wasserwacht Ebermannstadt unterwegs, um den Kreisverband Forchheim zu besichtigen. Los ging es mit einer lustigen Zugfahrt von Ebermannstadt nach Forchheim. In Forchheim durften die Kinder noch kurz spielen, bevor sie in Klein-Gruppen den Kreisverband genauer erklärt bekamen.

Pascal Kreis brachte den Kindern den Rettungsdienst näher, hier erfuhren die Jüngsten welche Ausstattung ein Krankenwagen und ein Rettungswagen haben. Die Jung-Wasserwachtler konnten sogar am eigenen Leib erspüren, wie sich ein Patient auf der Fahrtrage oder dem Tragestuhl fühlt. Auch große Geräte wurden genauer begutachtet, etwa durften die Kids den Sog der Absaugpumpe oder die Reizleitung ihres Herzens am EKG testen.

Marvin Motzelt von der Unterstützungs-Gruppe-Sanitätseinsatzleitung (UGSanEL) zeigte das neue Fahrzeug mit hochmoderner Ausstattung. Den Wasserwachtler wurde hier erklärt, wann die UGSanEL ausrückt und welche Aufgaben diese an der Einsatzstelle haben. Natürlich war auch die Erklärung zur Ausbildung, um Mitglied der UGSanEL zu werden, sehr interessant. Ebenfalls wurde hier den Kindern die Räumlichkeiten des Kreisverbandes mit Rettungswache gezeigt. Besonderes Highlight war das Tönen des Presslufthorns auf dem Dach des Fahrzeuges.

Bei der 3. Station stellte Andreas Lang den Fuhrpark der Wasserwacht vor. Ein Auto, 4 Boote, Tauch- & Bootsausrüstung, Rettungswesten und und und. Das alles bekamen die Gruppen hier erklärt und konnten einiges selbst ausprobieren. Etwa wie das Gefühl ist, wenn sich eine Rettungsweste aufbläst, oder wie die Kommunikation von Leinenführer zu Taucher ist.

Zwischen den einzelnen Stationen gab es Zeit für Spiele und kleine Obstschnitze. Zurück in Ebermannstadt folgte, nach den interessanten Vorträgen, die wohlverdiente Stärkung beim Essen. Hierfür brachte jedes Kind etwas mit.

Völlig erschöpft, aber voller Begeisterung konnten die 16 Kinder wieder ihren Eltern übergeben werden. Ein herzliches Dankeschön an die 3 Referenten für die interessanten und spannenden Führungen durch ihre jeweilige Station! Vielen Dank!

IMG_8578_Spiel

IMG_8581_Zug IMG_8583_UGSanEL  IMG_8595_RD IMG_8601_WW  IMG_8606_WW

IMG_8619_RD

Bezirksversammtlung mit Bezirkswahl, 06.05.2017

Fürth

Am Samstag, den 06. Mai fand im BRK-Kreisverband Fürth die Bezirksversammlung des Wasserwacht Bezirk Ober-/Mittelfranken statt. Tagesordnungspunkt bei der Versammlung war auch die Neuwahl der Bezirksleitung.

 

Auf Einladung von Wasserwacht Bezirksvorsitzenden, Markus Stegner, trafen sich die Vorsitzenden, Technischen Leiter und Jugendleiter der 16 Kreiswasserwachten aus Ober-/Mittelfranken. Nach der Begrüßung durch Markus Stegner und die Grußworte der Ehrengäste lieferten der Bezirksvorsitzende, der Technische Leiter des Bezirks (Roland Weich), sowie der Bezirksjugendleiter (Ferdinand Czermack)  ihren Rückblick, was in den letzten vier Jahren Anstand und zu stemmen war. Anschließend gaben die Bezirks-Beauftragten der Bereiche Schwimmen, Rettungsschwimmen, Tauchen, Motorboot, Führen im Einsatz und Wasserretter einen Einblick in die Arbeit in der vergangenen Legislaturperiode. Da sowohl Markus Stegner, als auch Ferdinand Czermack nicht mehr für ihre Ämter zur Wahl standen wurden in den letzten Monaten Nachfolger für Beide gesucht. Auch wenn beiden das Ende ihres aktiven Unterstützens der Bezirksleitung nicht leicht fällt, so freuen sie sich doch auf etwas mehr Zeit für andere Dinge im Leben (so Ferdinand).

Zunächst stand die Wahl der neuen Bezirksjugendleitung an. Christian Stumpf (Kreiswasserwacht Kronach) wurde als neuer Bezirksjugendleiter gewählt, 1. stellvertretende Bezirksjugendleiterin wurde Bianca Reg (KWW Coburg), Philipp Nützel (KWW Forchheim) wurde als 2. stellvertretender Bezirksjugendleiter gewählt. Somit gehört auch eine Leitungskraft der Wasserwacht Ebermannstadt der Bezirksvorstandschaft an. Philipp wird in den nächsten vier Jahren die Interessen der Jugend auf Bezirksebene vertreten und Ansprechpartner für die Jugendleiter der Ortsgruppen und Kreiswasserwachten sein.

Nach vollzogener Jugendwahl wurde der neue Vorsitzende gewählt. Hier konnte Hans-Jürgen Seeg (KWW Erlangen-Höchstadt) die Wahlberechtigten von sich überzeugen und steht somit für die nächsten vier Jahre an der Spitze des Wasserwacht-Bezirks. Ihn zur Seite stehen mit Sebastian Beiersdorfer, 1. Stellvertreter (KWW Südfranken) und Oliver Naumann (KWW Lichtenfels) zwei erfahrene Leitungskräfte auf Bezirksebene. In der Wahl der Technischen Leiter auf Bezirksebene gab es keine Veränderungen. Roland Weich (KWW Kulmbach), sowie sein Stellvertreter Jochen Hopperdietzel (KWW Hof) und Robert Wondry, 2. Stellvertreter (KWW Bayreuth) wurden in ihren Ämtern bestätigt.

 

Der neuen Bezirksleitung viel Erfolg und ein gutes Händchen bei allen Entscheidungen!

 

April

2-neue Ausbilder, 01.04.-30.04.2017

Ebermannstadt

Die Wasserwacht Ebermannstadt freut sich über zwei neue Ausbilder.

 

Am ersten und letzten April-Wochenende, fand auf der Jugendbildungstätte Burg Feuerstein der Lehrgang Erwachsenengerechte Unterrichtsgestaltung (EgUg) statt. Daran nahmen auch Mona Kemmerth und Daniel Messingschlager aus Ebermannstadt teil. In der 32-stündigen Ausbildung lernten die Teilnehmer einen Unterricht zu gestalten, auf die Teilnehmer einzugehen und die methotischen und didaktischen Vorraussetzungen um eine souveräne Lehrkraft zu werden.

Zur Prüfung zählte neben dem schriftlichen Test über die erlernten theoretischen Hintergründe, ebenso ein 45-minütiger Unterricht, den die Teilnehmer zu Hause vorbereitet hatten.

Die Ausbildung „EgUG“ ist die Grundvorraussetzung für weitere Ausbilderausbildungen im Roten Kreuz, wie etwa dem Ausbilder Schwimmen, Ausbilder Erste Hilfe oder Ausbilder Wasserretter.

Die Wasserwacht Ebermannstadt freut sich zwei neue Ausbilder in ihren Reihen begrüßen zu dürfen und wünscht viel Erfolg beim Unterrichten!

SEG-Übung, 30.04.2017

Forchheim

Jugendgruppe besucht SEG

Für einen ausführlichen Bericht klicke hier: Aktuelles von der SEG

Jährliche Herz-Lungen-Wiederbelebung, 29.04.2017

Ebermannstadt

Am Samstag, 29. April fand die jährliche HLW- Wiederholung (Herz-Lungen-Wiederbelebung) im BRK Heim statt.

Über 30 Mitglieder der Ortsgruppe Ebermannstadt wiederholten zuerst die physiologischen und pathophysiologischen Eigenschaften des menschlichen Herz-Kreislauf-Systems. Anschließend führten die Ausbilder Daniel Brand und Mustafa Ziylan eine erweiterte Reanimation vor.
Dann wurde jeweils in 2er-Teams die Durchführung der Reanimation mit weiteren Geräten wie dem Beatmungsbeutel, Defibrillator, Larynxtubus sowie Zugang mit Infusion geübt.

Alle Teilnehmer konnten sehr viel bei dieser Ausbildung lernen, wobei sie es jedoch hoffentlich niemals brauchen werden.

Wir bedanken uns bei den beiden Ausbildern vom Rettungsdienst Forchheim für die erneut tolle Ausbildung!

 

IMG_8466

IMG_8467IMG_8464

Jahreshauptversammlung KWW mit Neuwahlen, 08.04.2017

Forchheim

Richard Reickersdörfer lud am Samstag, den 08. April 2017 zur Jahreshauptversammlung der Kreiswasserwacht Forchheim. Auch die Vorstandschaft der Ortsgruppe Ebermannstadt war hier vertreten.

Nach der Begrüßung durch Herrn Reickersdörfer und seinem Bericht, folgte der Bericht des Technischen Leiters der KWW über die letzten  vier Jahre. Anschließend gab es weitere Rückblicke aus den Bereichen Erste Hilfe, Motorboot, Tauchen, Ortsgruppen, Schwimmen und Rettungsschwimmen, Wasserretter, Digitalfunk, Wartungsstation sowie Führen im Einsatz.

 

Anschließen ging es an die Wahlen der Kreiswasserwachtsleitung. Richard Reickersdörfer wurde als 1. Vorsitzender der Kreiswasserwacht in seinem Amt bestätigt, Raimund Schulik als sein Stellvertreter. Auch die beiden Technischen Leiter Michael Ebner und Andreas Lang (Stellvertreter) werden ihr Amt für vier weitere Jahre ausüben. Neu in die Vorstandschaft wurde Philipp Nützel als Kreisjugendleiter gewählt.

 

Die Wasserwacht OG Ebermannstadt wünscht der Kreisvorstandschaft gutes Gelingen für die nächsten Jahre!

BOS-Sprechfunkausbildung, 08.04.2017

Ebermannstadt

Am Samstag, den 08. April fand im BRK-Heim Ebermannstadt eine Sprechfunkausbildung statt.

In der „Behörden & Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS)“  Schulung zu der auch die Wasserwacht gehört, lernten die Wasserwachtler theoretische Hintergründe zu Funkwellen, Relais und Datenschutz. Anschließend wurden verschiedene Übungen mit dem Funkgerät geprobt. Zu diesem zählte etwa das Absetzen eines Notrufes oder das Buchstabieren mehrerer Wörter nach der deutschen Buchstabiertabelle.

 

Die Funkausbildung ist ein wichtiger Bestandteil in der Ausbildung zum aktiven Wasserwachtler und Grundlage für den Wasserretter-Lehrgang. Herzliches Dankeschön an den Lehrgangsleiter Udo Braml!

 

17861643_1846285482298491_2697140206323843180_n

März

Kameradschaftsschwimmen Michelau, 25.03.2017

Michelau, Lichtenfels

Am Samstag, 25. März fand das Kameradschaftsschwimmen in Michelau statt.
Bei tollen Sonnenschein und perfekter Strömung stiegen die 84 Teilnehmer in den Main. Auch 4 Rettungsschwimmer aus Ebermannstadt, sowie 4 aus Forchheim starteten für die Kreiswasserwacht.
Nach dem Schwimmer konnte sich im Michelauer Dampfbad aufgewärmt werden, ehe es zum gemeinsamen Essen ging.
Die Wasserwacht Ebermannstadt  bedankt sich bei den Kameraden aus Michelau für die Organisation und Durchführung!
michelau

Ausbildung Schulsanitäter, 21.03.2017

Realschule Ebermannstadt

 

Am Dienstag, den 21. März fand in der Realschule Ebermannstadt die Ausbildung für neue Schulsanitäter statt. Mit dabei war auch das RUD-Team (Realistische Unfall Darstellung) der Wasserwacht Ebermanstadt, sowie zwei Rettungsdienst erfahrene Mitglieder.

 

Immer mehr Unfälle passieren in Schulen und auf den Pausehöfen, umso wichtiger ist es, ein gut ausgebildetes Schulsanitätsteam zu haben. Die Zeit bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes kann so bereits genutzt werden, um Erste Hilfe Maßnahmen zu ergreifen. Natürlich unterstützt auch die Wasserwacht dieses Projekt. Deshalb schminkten vier Notfalldarsteller der Wasserwacht detailgetreue Wunden, um die Neu-Schulsanis vorzubereiten. Zwei Rettungsdienst erfahrene Mitglieder der Wasserwacht Ebermannstadt beobachteten das Vorgehen der Schüler in den einzelnen Fallbeispielen und bewerteten ihre Maßnahmen.

 

Vielen Dank an die sechs Wasserwachtler die das Projekt „Schulsanitätsdienst“ voranbrachten!

Danke auch an das Team von der Realschule Ebermannstadt für die angenehme Zusammenarbeit.

IMG_8123IMG_8124

 

 

 

 

 

 

 

IMG_8125

Elternabend Jugend, 20.03.2017

Ebermannstadt

 

Die Neu-Jugendleitung lud am Montag, 20. März zum Elternabend der Kinder und Jugendlichen.

 

Über 20 Eltern und 15 Kinder folgten der Einladung und ließen sich überraschen, was für das Jahr 2017 geplant ist. Nach der Begrüßung durch Jugendleiter Philipp Nützel, sowie die Grußworte vom 1. Vorsitzenden Raimund Schulik und seiner Stellvertreterin Claudia Nützel, erklärte Mona Kemmerth (Stv. Jugendleiterin) die Neuerungen in der Jugendleitung.

 

Anschließend begeisterten die Gruppenleiter und Gruppenleiterinnen mit vielen tollen geplanten Veranstaltungen und Ausbildungen, wie etwa: Besichtigung der Flughafenfeuerwehr Nürnberg, Motorbootfahren, Zeltlager uvm.

 

Vielen Dank an alle Kinder und Eltern für deren Interesse! Die Jugendleitung freut sich auf ein tolles Jahr 2017!

Elternabend

3 überragende Ergebisse auf Bezirkswettbewerb, 18.03.-19.03.2017

Langenzenn, Fürth
 ö
Am Wochenende vom 18.-19. März fand der Bezirkswettbewerb im Rettungsschwimmen in Langenzenn statt.
Durch die hervorragenden Ergebnisse am Kreiswettbewerb war die Ortsgruppe Ebermannstadt mit allen drei Mannschaften vertreten.
 ö
Los ging es am Samstag mit dem Parcours durch die Theorie-Stationen und Erste Hilfe Aufgaben. Hier mussten die Mannschaften im Team und einzeln verschiedene Fallbeispiele abarbeiten. Hinzu kam eine Gruppenaufgabe aus dem Bereich Wasserwacht-Wissen. Abgerundet wurde der Parcours durch ein Gruppen-Spiel.
Nach dem verdienten Abendessen, ging es in den gemütlichen Teil über. Das Abendprogramm, organisiert von der KWW Fürth, brachte einen schönen Abschluss des ersten Wettbewerbtages.
Am Sonntag in aller Früh ging es weiter. Die Kinder durften ihre Leistungen im Schwimmbecken unter Beweis stellen. Die Ebermannstädter Mannschaften bewiesen, dass sie zu den Besten aus Ober-/Mittelfranken zählen.
Völlig erschöpft aber voll begeistert brachte eine „dreifache Kotz-Gans“ den Abschluss des schwimmerischen Teils.
 ü
Große Aufregung gab es dann bei die Siegerehrung. Die Jüngsten, die Stufe 1, hatten in ihrer Altersklasse zwei Gegner, die insbesondere im Schwimmen ein wenig schneller waren. So durfte sich die Stufe 1, Trainiert von Mona Kemmerth und Katharina Bezold über einen hervorragenden 3. Platz freuen. Natürlich waren die Kinder zuerst ein wenig enttäuscht. Aber wenn man bedenkt, dass alle Kinder zum ersten Mal auf Bezirksebene schwammen, so ist es einfach nur ein herausragendes Ergebnis! Ihr zählt zu den 3 besten Teams im Bezirk!
Die Stufe 2, mit den Trainerinnen Hannah Metschnabl und Anika Felis ließen sich von der rießen Kulisse nicht aus der Ruhe bringen und schwammen allen anderen davon. Deshalb durften sie sich über den völlig verdienten Sieg in ihrer Altersstufe freuen.
In der Stufe 3 trat das Team aus Ebermannstadt, mit den Trainern Philipp Nützel und Hanna Knoll an. Bei den Größten hatten sie 5 weitere, extrem starke Gegner. Doch durch eine überragende Mannschaftsleistung konnten sie am Ende ihren 1. Platz feiern.
ö
 ä
Was für ein überragenden Wettbewerb aus Ebser Sicht! 2x erster Platz, 1x dritter Platz, 3 Pokale, 2x Land!
Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmern und Betreuern! Durch den Sieg der Stufe 2&3 dürfen diese beim Landeswettbewerb starten und sich gegen die besten Mannschaften aus ganz Bayern messen. Viel Erfolg hierfür!
 ö
ä
Vielen Dank an alle Organisatoren, Helfer, Schiedsrichter und Verantwortliche des Wettbewerbs! Nur durch deren Aufwand und Einsatz war es möglich einen so großen Wettbewerb auszurichten. Besonderer Dank geht an Ferdinand Czermack, Bezirksjugendleiter, der nach 7 Jahren an der Spitze seinen letzen Bezirkswettbewerb ausrichtete. Er wird bei den diesjährigen Wahlen nicht mehr kandidieren.
Vielen Dank Ferdinand für die tollen letzten Jahre, für dein Engagement und deine Freude die du bei jedem Wettbewerb ausgestrahlt hast und an die Kinder weitergeben hast!
Stufe_1Stufe 1 Ebermannstadt
v.l. Noela Hoeß, Antonia Sieg, Mona Kemmerth (Trainerin), Leo Engemann, Katharina Bezold (Trainerin), Timo Krause, Tristan Chamberlain (Trainer), Anna Brendel, Selma Reuter
ö
Stufe_2Stufe 2 Ebermannstadt
v.l. Hannah Metschnabl (Trainerin), Alina ott, Anika Felis (Trainerin), Helena Speiser, Daniel Messingschlager (Trainer), Berit Krause, Benina Komp, Jana Mrugalla, Julian Krause
 ä
Stufe_3Stufe 3 Ebermannstadt
v.l. Philipp Nützel (Trainer), Fabiano Fischer, Anika Felis, Mira Schäfer, Johanna Albert, Hanna Knoll (Trainerin) Fabio helbig, Katharina Bezold
ä
GruppenbildGruppenbild der überragenden EBSer!

Neue Jugendleitung und Vorstandschaft, 10.03.2017

Ebermannstadt

Am Freitag, 10. März fanden die Neuwahlen in der Vorstandschaft und Jugendleitung in der Wasserwacht OG Ebermannstadt statt.

Für die Amtsperiode 2017-2021 wählten die anwesenden Mitglieder Raimund Schulik als 1. Vorsitzenden. Als Stellvertreterin und erste Ansprechpartnerin für ihn wurde Claudia Nützel gewählt.
Philipp Trautner und Daniel Messingschlager (Stellvertreter) übernehmen das Amt des Technischen Leiters für die nächsten 4 Jahre.
Zusätzlich wurden zwei weitere Mitglieder in die Vorstandschaft gewählt. Toni Lang und Reinhard Fischer werden die Vorstandschaft in allen Belangen unterstützen.

Die Kinder und Jugendlichen wählten ebenfalls für die nächsten 4 Jahre die Jugendleiter und Gruppenleiter.
Als neuer Jugendleiter und erster Ansprechpartner für Kinder und Eltern steht ab jetzt Philipp Nützel zur Verfügung. Seine Stellvertreterin wurde Mona Kemmerth.
Beide planen eine Umstrukturierung der Kinder und Jugendgruppe, deshalb wurden sowohl vier Gruppenleiter für die Kinder als auch vier für die Jugend gewählt.

Die vier Gruppenleiter für die Kindergruppe bis 12 Jahre sind:
Claudia Nützel
Daniel Messingschlager
Hannah Metschnabl
Fabian Volkmann

Bei den Jugendlichen sind die vier Gruppenleiter:
Nele Fuchs
Hannah Messingschlager
Tristan Chamberlain
Luca Chamberlain

Die neue Vorstandschaft und Jugendleitung freut sich auf eine angenehme und konstruktive Zusammenarbeit in den nächsten Jahren! Danke an die Mitglieder für deren Vertrauen.

JL

Die Neue Jugendleitung
v.l. Nele Fuchs, Hannah Metschnabl, Tristan Chamberlain, Daniel Messingschlager, Philipp Nützel, Fabian Volkmann, Mona Kemmerth, Claudia Nützel, Luca Chamberlain und Hannah Messingschlager

Vorstand

Die Neu-Vorstandschaft
v.l. Daniel Messingschlager, Reinhard Fischer, Raimund Schulik, Toni Lang, Claudia Nützel, Philipp Trautner, Mona Kemmerth und Philipp Nützel

Danke

 Neu-Jugendleiter Philipp Nützel bedankt sich bei Alt-Jugendleiterin Claudia Nützel für die tollen vier Jahre!

Februar

3-fach Ebser-Sieg beim Kreiswettbewerb, 18.02.2017

Forchheim

 

Am Samstag, 18.02.2017 fand der Kreiswettbewerb im Rettungsschwimmen in Forchheim statt. Und die Ergebnisse sind  einfach nur überragend!

6 Mannschaften der OG Ebermannstadt traten in 3 Altersstufen gegen die Teams aus Neunkirchen und Forchheim an. Und setzten sich gegen ihre  Gegner durch. Das heißt, dass sowohl in Stufe 1, Stufe 2 und Stufe 3 die Siegermannschaft aus Ebermannstadt kommt. Welch grandioser 3-fach Sieg, der nur durch die vielen Trainingseinheiten und Vorbereitungen in den letzten Wochen zu leisten war.

Aber auch die weiteren 3 Ebermannstädter Mannschaften lieferten sehr gute Ergebnisse und konnten stolz auf ihre Leistung sein.

Morgens um 8 Uhr ging es im Königsbad Forchheim mit den schwimmerischen Disziplinen los, wo die Kinder und Jugendlichen Rettungsschwimmen, Tauchen, Kleiderschwimmen, Flossenschwimmen und viele andere Staffeln im Team absolvierten. Nach einer Stärkung im Kreisverband Forchheim ging es weiter mit Theorie-Fragebögen über Erste-Hilfe, Notfälle im und am Wasser und Badegewässer in Bayern. Als letzter Teil stand ein Fallbeispiel in Erste-Hilfe auf dem Programm.

Alle Mannschaften konnten starke Leistungen abrufen, auch wenn das Glück dieses Jahr etwas mehr auf Ebermannstädter Seite lag. Doch das kann sich bereits nächstes Jahr wieder ändern. Denn auch von den Mannschaften aus Forchheim und Neunkirchen wurden super Leistungen abgerufen. Nur Kleinigkeiten machten den Unterschied zwischen den Platzierungen.

Hier kurz eine Übersicht über die Platzierungen:
Stufe I:

  1. Platz EBS_1 (Trainer: Mona Kemmerth, Katharina Bezold)
  2. Platz FO_1
  3. Platz FO_2
  4. Platz EBS_2 (Fabian Volkmann, Johanna Albert)
  5. Platz FO_3

 

Stufe 2:

  1. Platz EBS_1 (Hannah Metschnabl, Anika Felis)
  2. Platz FO_1
  3. Platz FO_2
  4. Platz EBS_2 (Daniel Messingschlager, Mira Schäfer)
  5. Platz FO_3

 

Stufe 3:

  1. Platz EBS_1 (Philipp Nützel, Hanna Knoll)
  2. Platz FO_1
  3. Platz EBS_2 (Nele Fuchs, Luca Chamberlain)
  4. Platz NK_1

 

Herzlichen Glückwunsch an alle Trainer und ihre Mannschaften für die überragenden Leistungen. Allen Siegern viel Erfolg und vor allem Spaß beim Bezirkswettbewerb am 18.&19.März!

 

Vielen Dank auch an alle Helfer die den Wettbewerb erst ermöglichten!

Super so einen Zusammenhalt in der Kreiswasserwacht zu haben!

 

16831004_10210304006009418_4023763948802243003_nStufe 1, Mannschaft 1 (Platz 1)

v.l. Timo Krause, Noela Hoeß, Richard Reickersdörfer (1. Vorsitzender KWW), Selma Reuter, Mona Kemmerth (Trainerin), Anna Brendel, Katharina Bezold (Trainerin), Leo Engemann, Christiane Meyer (Bgm. Ebermannstadt), Dr. Hermann Ulm (Landrat)

S1_M2Stufe 1, Mannschaft 2 (Platz 4)

v.l. Johanna Albert  (Trainerin) , Antonia Sieg, Chiara Fischer, Anna Schäfer, Katharina Haas, Yanis Mansouri, Lena Neukamm, Fabian Volkmann (Trainer)

S2_M1Stufe 2, Mannschaft 1 (Platz 1)

v.l. Dr. Birgit Kastura (Kreisgeschäftsführerin BRK Forchheim), Richard Reickersdörfer (1. Vorsitzender KWW),Helena Speißer, Alina Ott, Anika Felis (Trainerin), Benina Komp , Jana Mrugalla, Hannah Metschnabl (Trainerin), Julian Krause, Michael Hofmann (MdL), Berit Krause,  Christiane Meyer (Bgm. Ebermannstadt), Dr. Hermann Ulm (Landrat)

S2_M2Stufe 2, Mannschaft 2 (Platz 4)

v.l. Vitus Striepke, Bendikt Fischer, Mira Schäfer (Trainerin) , Valentin Erl, Celina Schmitt, Helena Kohlbauer,  Ruth Awad, Daniel Messingschlager (Trainer)

S3_M1Stufe 3, Mannschaft 1 (Platz 1)

v.l. Christiane Meyer (Bgm. Ebermannstadt), Michael Hofmann (MdL), Philipp Nützel (Trainer) , Anika Felis, Mira Schäfer, Hanna Knoll  (Trainerin), Katharina Bezold, Johanna Albert, Fabio Helbg, Fabaiano Fischer

S3_M2Stufe 2, Mannschaft 2 (Platz 3)

v.l. Christiane Meyer (Bgm. Ebermannstadt), Luca Chamberlain (Trainerin) , Max Hofmann, Jan Schäfer, Anna Lang, Luna Wiemann, Frank Metschnabl, Nele Fuchs (Trainerin)

 

16864436_10210303970488530_2714565375702681772_nDie 3 Siegermannschaften aus EBS!

KotzgansAuch unsere Kotz-Gans erhielt eine Medaille! Sie wird uns somit am Bezirk unterstützen!

Januar

Donauschwimmen, 29.01.2017

Neuburg a.d.Donau

Auch dieses Jahr waren wir wieder mit einer großen Mannschaft beim Neuburger Donauschwimmen am Start. Gemeinsam mit den Kameraden der Wasserwacht OG Forchheim und dem THW Forchheim konnten wir mit unseren 22 Schwimmerinnen und Schwimmern zum neuen Teilnehmerrekord beitragen. Rekordverdächtig war aber nicht nur die Teilnehmerzahl, sondern auch die Temperaturen. Bei 0,3° Grad Wassertemperatur galt es die 4km lange Schwimmstrecke zwischen der Staustufe Bittenbrunn und dem Hallenbad Neuburg zu überstehen und sich einen Weg zwischen den Eisschollen zu bahnen. Aufgrund des niedrigen Wasserstandes und der sehr geringen Strömung hat das Schwimmen dieses Jahr besonders lange gedauert. Nach einer Stunde und 15 Minuten waren aber alle unsere Schwimmer im warmen Hallenbad angekommen.

 

Die Teilnahme an den Winterschwimmen ist für unsere Taucher und Wasserretter ein besonders wichtiges Training um die Einsatzbereitschaft auch in den kalten Monaten des Jahres sicherzustellen. Vielen Dank an alle Helfer der Stadt Neuburg sowie der Vereine und Hilfsorganisationen für die tolle Organisation! Wir freuen uns schon aufs nächste Jahr.

1-20170129_Faschingschwimmen Neuburg a. D.-0049

 

55-20170129_Faschingschwimmen Neuburg a. D. (Thomas)-000651-20170129_Faschingschwimmen Neuburg a. D. (Thomas)-0002

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2-20170129_Faschingschwimmen Neuburg a. D.-0001

Eistauchen, 15.01.2017

Eistauchen im EbserMare

Für einen ausführlichen Bericht klicke hier: Aktuelles von der SEG

Dreikönigsschwimmen

Ebermannstadt

Am bisher kältesten Abend des Jahres 2017 folgten wir der Einladung des Tauchsportclubs Ebermannstadt zum Dreikönigsschwimmen in der Wiesent. Nachdem sich alle im Hallenbad umgezogen hatten, fiel gegen 16:30Uhr der Startschuss für die Strecke vom Freibad Ebermannstadt bis in die Innenstadt. Neben den eisigen Temperaturen machte vor allem der niedrige Wasserstand den Schwimmern zu schaffen.
Nachdem alle wohlbehalten unter der Dusche angekommen sind, stand noch ein gemeinsames Abendessen im Vereinslokal des Tauchsportclubs auf dem Programm.


Wir bedanken uns für die tolle Organisation und freuen uns schon auf nächstes Jahr!

15894802_1056447201168792_21620370659716225_n

Die 25 unverfrorerenen Schwimmerinnen und Schwimmer

15894947_1056447227835456_3489453594880270859_n

Eiskalt und sogar teils gefroren! Die Wiesent in Ebermannstadt

Wettbewerbsvorbereitung, 28.12.2016 & 04.-05.01.2017

Wettbewerbsvorbereitung

Am 18. Februar 2017 findet der Kreiswettbewerb im Rettungsschwimmen in Forchheim statt.

Hier werden die Mannschaften aus Ebermannstadt gegen die Teams aus Forchheim und Neunkirchen in verschiedenen Schwimmdisziplinen gegeneinander antreten.

Neben dem schwimmerischen Teil besteht der Wettbewerb aus einem Theorie-Teil und einer Ersten-Hilfe-Praxis Station.

Um hierfür perfekt vorbereitet zu sein fanden in den Weihnachtsferien zwei Treffen statt. Beim 1. Vorbereitungstreffen wurde das Theorie-Thema Notfälle am und im Wasser aufgearbeitet, anschließend wurde in Gruppen Erste-Hilfe geübt.
Beim zweiten Mal wurde das Thema Badegewässer in Bayern vorgestellt, danach gab es wieder Fallbeispiele aus der Ersten-Hilfe, bevor es in dem gemütlichen Teil überging.
Ein Filme-Abend mit anschließender Übernachtung stand für alle Wettbewerbskinder auf dem Programm.

Am nächsten Morgen konnten die über 30 Kinder ihren Eltern übergeben werden. Es war wieder mal eine gelungene Veranstaltung, die allen Seiten sehr viel Spaß bereitet hat.

Hier ein paar Eindrücke:

DSC00489-TheorieDSC00445_Theorie

 

 

 

 

 

 

 

DSC00517_EHDSC00525_RUD

 

 

 

 

 

 

 

 

DSC00529_EHDSC00551_Frühstück