Die Wachsaison 2018 ist mit 902 Wachstunden zufriednestellend beendet worden.

Viele Pflaster, Kühlakkus und kleinere Wunden wurden versorgt.

2 Patienten wurden an den öffentlich-rechtlichen Rettungsdienst übergeben, bei Einer war die Behandlung durch einen Notarzt notwendig. Zwei Patienten konnten selbständig, bzw. durch Angehörige ins Krankenhaus verbracht werden.

 

Vielen Dank an alle Wachleiter und Wachgänger für deren unentgeltlichen Einsatz!

 

Der Dienstplan für die Saison 2019 folgt im April 2019.